wasserrohrbruch
  Startseite
  Archiv
  Bilder
  Warum, Mami?
  unsere klasse 2006 2007
  Märchenstunde
  Gästebuch
  Kontakt

Links
  Katleens Blog
  Fräulein Wunders Blog (Sophie)
  Lustig
  Ultimate guitar


Böhse Onkelz Supporters Websitel


http://myblog.de/wasserrohrbruch

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sophie

Hat heute Geburtstag! Nach qäulenden Wochen des Wartens ist unser allseits beliebtes Fräulein Wunder (sie hat dieses Halbjahr noch nicht "schlechter als 3" geschrieben ^^) endlich 16 !!!
Deswegen gehts auch heute nach Ovelgönne zu Sophies Feier, die rasch von "ach dann machen wir uns zu viert einen netten Abend" zu " Vicki, es kommen 30 Leute " wurde.
Wir lieben dich , Sophie :-*
28.3.07 11:55


Es wird ja mal Zeit....

...für einen neuen Eintrag. Fassen wir einmal die Ereignisse der letzten Wochen zusammen:
- Wir mutieren zu Genies ( das größte ist Sophie:" ich hab in diesem Halbjahr noch nicht schlechter als 3 geschrieben!")
- Die gefürchtete Katastrophe ist eingetreten: Unser eines Drittel ist besetzt worden... Rette sich,wer kann!
- Wir sind keine Partner zum Kuscheln...
- Die Mauer bildet sich vor der Tafel.
- Vicki kann besser Mathe als Julian ( kleiner Scherz am Rande, aber im Prinzip isses so ).
- Wir lernten: "Tischbein" ist eine Metapher und man hat immer Gegenwind
- Wir haben erfahren, dass die Gravitation auch nicht vor sozialem Engagement Halt macht.
- Unser Vertretungsplan geht online.
- Wenn man wissen will, was hinter der Tafel steht, muss man auf Geodreiecke aufpassen.
- Frisuren sind das neue Wetter.
- Wir porträtieren weltklasse.
- Tuschkästen können unter Umständen sogar Kriege auslösen.
- Es braucht schon eine höhere Gewalt, um das Timing der Haar- und Lama-Hysterie unter einen Hut zu bekommen.
- Wir sind einer mehr und ein Drittel unserer Lehrer ist voll auf begeistert, was er durch ein : " achja, na dann.." zum Ausdruck bringt.
- Wir verhandeln über Lebensmittel und haben sogar einen Coach, der uns sagt, wo es lang geht. ( Übrigens: Orangen? Ganz schlecht für die Figur)

Fortsetzung folgt...
9.3.07 19:59


Birthday

There´s a birthday. 16 years ago a wonderful, beautiful, nice, young lady was born.
We like her.!!!
Thank you for everything!!!
In love...
6.3.07 20:50


!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

"Ja, die Lage ist beschissen. Höchste Vorsicht ist geboten. Wir sind in Gefahr! Verhaltet euch ruhig, sprecht mit niemandem und passt ja auf, dass auch niemand uns sprechen hört, denn das wär unser Ende.
Worum es geht? Nun, ich möchte es euch sagen - ähm würdet ihr da hinten bitte endlich mal die Klappe halten, ja? Wär das möglich? Gut. - also es ist so- na hört mal, wenn der Keks redet,haben die Krümel Sendepause, ist das jetzt mal klar?!Schön, dass wir uns so gut verstehen... - also die Sache ist wirklich wirklich heikel! SIE dürfen nichts mitkriegen. Ich muss auch grad mal gucken ob, SIE nicht zufällig doch hier sind. Gut,da ist niemand. Versprecht niemandem etwas zu erzählen. Das bleibt unter uns, klar? Na schön. Kurz und schmerzlos : SIE wollen uns etwas wegnehmen. SIE wollen uns beklauen. Stehlen wollen SIE uns unser Heiligstes! Das eine Drittel wollen SIE. Und SIE haben starke Waffen. Noch haben SIE sie nicht eingesetzt, noch gibt es Hoffnung. Aber seid auf der Hut. Seid gewarnt vor IHRER Waffe. Diese Waffe ist so schrecklich, so ungeheuerlich, sie önnte uns vernichten. SIE A R G U M E N T I E R E N !!!!!!!! . Oh, wenn ich nur dran denke. Es briucht mir schier das Herz. Wir brauchen den Platz doch. Und dann der ganze Lärm, ich.."
" Herr ... , da ist jemand!"
DIE SZENE IST SCHON JETZT LEGENDÄR. UNBESCHREIBLICH UND UNNACHAHMLICH IN IHRER DRAMATIK UND DARSTELLUNG. MEIN KONNTE DIE ANGST FÖRMLICH BERÜHREN. VERSUCHT GAR NICHT ERST DIESE UNGLAUBLICHE GESTE DER PANIK ZU BESCHREIBEN ODER NACHZUMACHEN. EUER BEMÜHEN WÜRDE SO ODER SO ZUM SCHEITERN VERURTEILT SEIN!
" Ah HAhahaha. Ja sehr lustig! ich lach mich tot. Ah hahahahha. So kann ich dann weitermachen ja?Es ist wirklich ernst! Nehmt diese Bedrohung nicht auf die leichte Schulter. Unser Wohl ist abhängig von dieser Entscheidung. Vielleicht ist die Gefahr schon gebannt, vielleicht ist aber auch nur die Ruhe vor dem Sturm. Wie dem auch sei: Wir werden für diese Halle kämpfen, koste es,was es wolle !!!!"

UND SO ENDETE DIE RUHMREICHSTE , PACKENDSTE UND LEIDENSCHAFTLICHSTE REDE UNSERER SCHULZEIT: MÖGE SIE UNS ALLEN FÜR IMMER IM HERZEN BLEIBEN, WENN AUCH NICHT ALS EINE SOLCHE; SONDERN ALS DIE LUSTIGSTE GESTE ALLER ZEITEN.

^^
10.2.07 16:53


"Menschenbilder"

Uiuiui heute haben wir die neue Deutschlehrerin kennengelernt. Als sie reinkam und fröhlich " Partnerarbeit" verkündete, war sie glatt sympathisch, bis zu dem Zeitpunkt, an dem wir erfuhren, dass "Partnerarbeit" bei ihr als Synonym für " komisches-Interview-mit -anschließendem-einseitigem-Aufsatz". Und das am ersten Tag!!! Dieser Unterricht steht unter keinem guten Stern...

" Nunja" XD wir wollen euch hier mal ein Ergebnis dieser "Partnerarbeit" darstellen. Vielleicht kommen noch ein paar hinzu. demnächst.

Es geht über Julian.

Und es gibt keine Überschrift.

Könnt ihr euch selbst ausdenken, wenn ihr wollt.

Schreibt man das zusammen?

Ach vielleicht sollte man erwähnen, dass wir unseren PArtner interviewn sollten, als sei er fünf bis zehn jahre älter als jetzt. was er sie es so macht und so weiter.

hier ein ergebnis

" Eine "pauschale Grundglücklichkeit" erfüllt Julian Schiefke, 22 Jahre jung, zur Zeit. Erklären tut er dieses selbst erfundene Gefühl mit dem Championsleaguesieg des Borrussia Dortmundes. Nuri Sahins Freistoß in der 93. Minute im Finale gegen Barcelona, das den 2:1 Sieg brachte, habe ihn so glücklich gemacht, dass der Informatik-Student tagelang mit seinen neuen Dortmunder-WG-Freunden "Lieder schmetterte".
Dieses muntere Treiben hilft , die noch frische Freundschaftz zu seinen Mitbewohnern zu festigen, da Julian erst kürzlich nach Dortmund zog. Trotz des Spaßes, der bei ihm stets an erster Stelle steht, seien der selbsternannten "Stimmungskanone" auch die "Ernsthaftig- und Wichtigkeit" des Studiums durchaus bewusst. Welchen Beruf er nach dem Informatik-Studium in Angriff nehmen möchte, weiß er noch nicht. Derzeit verdient er sich aber als Taxifahrer etwas Geld hinzu. Dass dieser Job nur eine Übergangsarbeit bildet, ist für Julian keine Frage, schließlich werde man mit einem solchen Job kein Millionär. Das sei schon eher sein Ziel. " Ne Menge Geld " will er nämlich später haben. Sein jetziges WG-Zimmer sei schon voll mit High-techgeräten. Besonders stolz mache ihn sein Flachbildfernseher von Löwe , für den Aston MArtin fehle ihm im Moment allerdings noch das nötige Kleingeld. Aber erfüllen will er sicgh diesen Traum " auf jeden Fall" . Genauso, wie den, wieder " In Altencelle aka AcE FUßball zu spielen".
6.2.07 21:18


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung